Logo Sabine Missbach

Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)

  • Therapiemethode nach Hanscarl Leuner,
  • nutzt Imaginationen (Phantasien, innere Bilder) der Patientin / des Patienten,
  • Anregung und Steuerung emotionaler Lösungsprozesse.
  • Nach einer kurzen einleitenden Entspannung schlägt die Therapeutin / der Therapeut ein geeignetes Motiv vor,
    mit dem sich die Klientin/der Klient dann imaginativ beschäftigt.

 

Die Therapeutin begleitet unterstützend Ihr Ziel, neue Wege und Ressourcen zu erschließen.